Wer hat die Oberhand - Kultur oder Natur

Dieses Forum dient dem Gedankenaustausch.

Hier - können, dürfen, sollen - alle Bereiche diskutiert werden zum Thema Gerontologie (https://de.wikipedia.org/wiki/Gerontologie), die nicht wissenschaftlicher Natur sind.

Ein Diskurs der den Bogen spannt von den eigenen Ängsten und Gedanken über gesellschaftliche, religiöse, ökonomische oder ökologische Vorstellungen
Forumsregeln
Die Plattform des Institutes für gerontologische Forschung ist für interessante und einladende Dialoge.
Daher gelten entsprechende Forenregeln. Dies betrifft alle Forennamen, Postings und darin verlinkte Inhalte. Es ist von allen Mitgliedern der Community einzuhalten und wird von uns bei der Moderation berücksichtigt.

Themenbezug: Ihre Beiträge müssen sich auf das Thema des Artikels beziehen, relevante Aspekte einbringen und können konträre Standpunkte beinhalten. Die nicht dem Themenbezug entsprechenden Posting, insbesondere wenn sie sich vom Ursprungsthema wegbewegen, können möglicherweise es von uns gelöscht werden. Das gilt auch für Fragen und Kommentare, die unsere Moderation betreffen.

Umgangston: Behandeln Sie andere User mit Respekt und Rücksicht und verzichten Sie auf Feindseligkeiten. Unterlassen Sie Herabwürdigungen oder andere lächerlich zu machen, Beschimpfungen, Drohungen und Beleidigungen, sowie ruf- oder geschäftsschädigende Äußerungen.

Sachliche Argumentation: Untermauern Sie Ihre Meinung mit nachvollziehbaren Begründungen, geben Sie Quellen an und gehen Sie auf die Argumente anderer User auf einer sachlichen Ebene ein. Nicht prüfbare Unterstellungen oder Verdächtigungen sind zu unterlassen.
Konstruktive Kritik ist willkommen, wenn sie auf konkrete Argumente zurückgreift (Details).

Das Einhaltung von Gesetzen und Rechtsvorschriften: Sie sind verpflichtet, Gesetze und Rechtsvorschriften in Ihren Postings einzuhalten. Unterlassen Sie insbesondere Äußerungen, die unter Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung, Verleumdung, Kreditschädigung oder Verhetzung fallen könnten. Aufrufe zu Gewalt werden nicht toleriert.
Sie können für Ihre Postings zur Verantwortung gezogen werden. Ihre Daten werden von uns an Dritte oder Behörden herausgegeben, wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind.

Diskriminierung und Diffamierung: Rassistische, sexistische, frauenfeindliche, homophobe, antisemitische und andere menschenfeindliche Beiträge, in denen Gruppen pauschal verurteilt oder verunglimpft werden, sind nicht gestattet. Es liegt in der Verantwortung des Verfassers, solche Interpretationen auszuschließen.

Adäquate Ausdrucksweise: Formulieren Sie Ihre Beiträge bitte in allgemein verständlicher Ausdrucksweise und Sprache. Schimpfwörter, Fäkalsprache, rohe, doppeldeutige oder obszöne Sprache sind nicht zugelassen. Ebenso wenn sie für Minderjährige ungeeignet oder anstößig sein könnten.

Keine Störung der Diskussion: Verzichten Sie auf mehrere Postings mit gleichem oder ähnlichem Inhalt oder dem "Überfluten" der Debatte mit einer hohen Anzahl von Beiträgen. Dies gilt auch für Bewertungen.
Es ist untersagt, mit mehreren User-Accounts zu posten.

Keine Werbung: Werbung und andere Inhalte mit werbendem Charakter sind untersagt.

Keine persönlichen Daten: Personenbezogene Daten zu Dritten wie zum Beispiel Name, Adresse und Telefonnummer oder Details aus dem Privatleben anderer dürfen von Ihnen nicht veröffentlicht werden.

Postingname: Posten ist unter Pseudonym oder Echtname (gegebenenfalls verifiziert) gestattet. Bitte wählen Sie Ihren Postingnamen so, dass es nicht möglich ist, Sie für jemanden anderen zu halten oder fälschlich anzunehmen, Sie sprechen für eine bestimmte Organisation oder Gruppe. Ihr Postingname muss auch mit sämtlichen anderen Forenregeln in Einklang stehen.

Löschung von Beiträgen: Wir behalten uns das Recht vor, Forenbeiträge zu entfernen, wenn diese den Forenregeln widersprechen oder die Qualität der Diskussion einschränken. Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Veröffentlichung und keinen Rechtsanspruch auf Löschung von Postings.

Sperre von Usern: User, die gegen die Forenregeln verstoßen, werden für das Forum gesperrt.
Antworten [phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
Gerhard
Beiträge: 1
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 21:25
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Wer hat die Oberhand - Kultur oder Natur

Beitrag von Gerhard » Sa 19. Aug 2017, 18:36

Wir Menschen sind seltsame Wesen.
Zum einem sehen wir uns nicht mit den Tieren verwandt, sondern als etwas Darüberstehendes.
Dabei meine ich nicht jene Menschen deren kritischer Blick und rationaler Teil des Verstandes durch religiöse Riten getrübt ist, sondern das kollektive Selbstbild. Natürlich wissen wir (bis auf die religiösen Ultras) das wir von den Tieren abstammen, Dank Darwin. Aber eben nur abstammen. Inzwischen sind wir etwas Besseres und Eigenes, etwas Göttliches.
Zum anderen verhalten wir uns nicht so unähnlich zu unseren nächsten Verwandten, den Menschenaffen. Sie kennen all dieselben „Sünden“ und Spielchen, Grausamkeiten und mehr wie wir. Nicht so komplex und in ihrem Verhalten einfacher – aber es sind eben doch die Verhaltensmuster die lange Zeit als etwas typisch Menschliches galten.
Jetzt stellt sich die Frage – was steht hinter unseren Taten, Idealen und Meinungen. Der kulturelle Überbau der uns Normen gibt und das Individuum zwingt von seinen ursprünglichen Verhalten abzuweichen. Als Beispiel - statt einer körperlichen Auseinandersetzung zur Erreichung des Zieles den Weg über Gerichte zu machen. Ergo, die verfügbaren (finanziellen) Ressourcen entscheiden anstatt der körperlichen Kräfte wie in der Natur. Man könnte fast geneigt sein zu sagen, dass die Kultur tatsächlich eine Überwindung evolutionärer Verhalten darstellt. Und doch, es gibt Kriege und Morde (für den kleinen Mann)…
Aus dieser Erkenntnis (wenn man die Gedanken weiterstrickt) muss ich gestehen, dass wir doch nicht so seltsam sind.
Daraus erklärt sich das wir Tierfreunde kein Problem haben der Hauskatze ein leckeres Fressen zu geben, deren Bestandteile Tiere sind die qualvoll gelebt und gestorben sind.
Oder das wir mehr Geld ausgeben um Waffen zur Vernichtung unserer Art herzustellen, als wir für die Forschung von Krankheiten ausgeben. Krankheiten deren Betroffenen sehr oft ein Leben in Verzweiflung und Qual führen.
Und das wir wenig Forschen im Bereich der Gerontologie obwohl das Thema viele interessiert. Wenngleich es ja Möglichkeiten gibt den Antrieb in einen anderen Bereich zu kanalisieren. Zu den Heilsversprechungen diverser Religionen.
Letztlich haben viele Menschen Angst vor dem unausweichlichen. Die Reaktion ist hierbei wieder sehr – nein nicht menschlich, sondern tierisch.
Wenn ich menschlich mit Kultur über Natur definiere, sollten wir uns zusammensetzen und einen Weg suchen das Leid zu vermindern. Vielleicht sogar das unvermeidliche vermeidbar zu machen.
Menschen die in Pharmakonzernen arbeiten ein Gewissen haben und nicht die Gewinnspanne über menschliches Leid stellen. Politiker nicht ihre Ideologie (oder eigentlich die Bewältigung ihrer persönlichen Defizite und Psychosen) dem Allgemeinwohl vorziehen.
Aber bei diesem Thema verhalten sich viele sehr ursprünglich. Verdrängungsprozesse, Realitätsverweigerungen und dem Lippenbekenntnis autoritärer u/o charismatischer Führer folgend.
UND DOCH – ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben hier Menschen zu treffen die ähnlich denken.
Meldet euch an und lasst uns Gedanken austauschen!

Antworten [phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast